Industrieunternehmen

IT Integration und Sicherstellung des Geschäftsbetriebs nach Verdoppelung der Unternehmensgröße

Ausgangssituation

Ein international tätiges Pharmaunternehmen akquirierte drei Produktionsstandorte eines der weltweit größten Chemiekonzerne und verdoppelte so das eigene Pharmawirkstoff-Geschäft. Die zentrale Herausforderung bestand in der parallelen Integration der lokalen Prozesse und Infrastruktur der Standorte in die bestehende IT Umgebung unseres Kunden.

Ansatz

Nach einer umfassenden Ist-Analyse wurde ein integrierter Programmplan zur Transition der IT von der Verkäufer Infrastruktur in die Ziel IT Infrastruktur samt Migration relevanter IT Applikationen konzeptioniert. Der gemeinsame Entscheidungsprozess sowie die pro-aktive Steuerung von IT- und Fachbereichen waren dabei Kernelemente für die erfolgreiche Zusammenführung der IT und die damit verknüpfte Harmonisierung der Geschäftsprozesse. Damit einher gingen vor allem

  • Business- und Accountingservices (Roll Out des zentralen SAP Systems an allen 3 Standorten)
  • Applikationsservices (Migration und Konfiguration relevanter non-SAP Applikationen)

 

Die strategische und organisationsseitige Anpassung der Kunden IT war mitentscheidend für die erfolgreiche Durchführung und fortlaufende Steuerung der verdoppelten Unternehmensgröße.

Resultat

Das Projekt stellte die Day 1 Readiness der relevanten IT Services im festgelegten Zeit- und Budgetrahmen sicher und diente so dem erfolgreichen Übergang der Standorte in die neue Organisation. Die aktive Steuerung des IT Carve Outs ermöglichte den reibungslosen Übergang der IT und erfüllte damit die Grundvoraussetzung für die gelungene Überführung des Geschäftsbetriebs auf unseren Kunden.